Erste Tour im Neuen Jahr

Als wir entschieden haben, uns ein Reisemobil zu kaufen, war uns klar, dass wir mit ihm nicht nur die Welt bereisen, sondern auch die Vielfalt der Natur vor unserer Tür erleben möchten. So starteten wir ins neue Jahr mit einem kurzen Ausflug in den Odenwald, eine knappe Stunde von uns entfernt. Schon die Anfahrt auf den kurvigen Straßen entspannt und die Vorfreude auf eine Nacht in der Natur wächst. 

Den Stellplatz suche ich uns meistens über die App park4night raus, in der Nutzer vom freien Stellplatz bis zum Campingplatz ihre Empfehlungen einstellen und bewerten können. Diesmal soll es ein möglichst ruhiger Platz in der Natur sein. Bei Beerfelden finden wir den idealen Übernachtungsplatz.

Über einen Waldweg gelangen wir zu einem kleinen Wanderparkplatz mit Platz für ca. 4-5 Fahrzeuge. Bei Anbruch der Dunkelheit ist niemand hier und es ist schnell eine geeignete Ecke für Karl I gefunden. Der Platz ist etwas abschüssig, die Keile kommen zum ersten Mal zum Einsatz. Es hat in den letzten Tag viel geregnet und der ganze Platz ist sehr matschig. Gut, dass wir unsere praktische Schuhablage aus Gummi dabei haben, die direkt im Eingang liegt.  

Überhaupt ist bereits jetzt unser Reisemobil mit vielen praktischen Dingen ausgestattet. Unter anderem auch mit einem super schnellem Internet, das uns erlaubt von überall zu arbeiten oder auch einen Film zu streamen.
Wir schlafen sehr ruhig und gut und werden kurz vor Sonnenaufgang wach. Durch das Heki über unserem Bett lassen wir die frische, kühle und neblige Luft in unser Reisemobil und starten den Tag mit einem frisch gemahlenen und gebrühtem Kaffee.

Nach einer kleinen Stärkung brechen wir auf zu einer kurzen Wanderung. Direkt von unserem Stellplatz geht es hoch in den Wald. Es sind mehrere Touren in unterschiedlichen Längen ausgewiesen, wir entscheiden uns für die längere Tour, die ca. 2 Stunden dauert. Beim Aufstieg treffen wir auf Schnee und schwebende Nebelfelder, durch die ab und zu der blaue Himmel blitzt. Wir sind ganz für uns mit der Natur und der klirrenden Kälte. Was für ein schöner Start ins neue Jahr!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert